Kleine Firmengeschichte

 

1926
gründete Erich Schubert die Steinmetzfirma am jetzigen Standort in Rechenberg-Bienenmühle.
Die Grabsteine wurden in einer Holzbaracke gefertigt, der Transport erfolgte mit Handwagen oder Pferdefuhrwerken auf die einzelnen Friedhöfe.


Erich Schubert - Gründer SteinmetzfirmaGründung der Steinmetzfirma


1953
übernahm Walter Schubert als gelernter Steinmetz mit gerade einmal 17 Jahren die Firma vom Vater, der nach schwerer Krankheit verstorben war.
Es entstand ein massives Werkstattgebäude, verschiedene Maschinen und Fahrzeuge erleichterten die Arbeit etwas.
Steinmetz- und Bildhauermeister Walter Schubert führte die Firma ohne Angestellte bis 1996,

dann stieg sein Schwiegersohn Falk Drechsel mit in die Firma ein und schulte vom Maurer zum Steinmetz um.


Walter Schubert übernimmt FirmaSteinmetzarbeiten

 

2002
im August war die Firma vom Hochwasser stark betroffen, Gebäude, Maschinen und Fahrzeuge wurden in Mitleidenschaft gezogen bzw. waren unbrauchbar.

Dank vieler Helfer und großem eigenen Kraftaufwand konnte bereits im Oktober schon wieder gearbeitet werden.


Hochwasser 2002 bei Steinmetz DrechselHochwasser 2002 bei Steinmetz Drechsel

 

2003
übernahm Falk Drechsel nach erfolgreichem Abschluss als Steinmetzgeselle und Steinmetz- und Steinbildhauermeister an der Frauenkirche Dresden die Firma.

Das Angebot konnte nach Grundstückskauf und Um- und Ausbau umfangreich erweitert werden.


Übernahme der Firma an der FrauenkircheFirma Steinmetz Drechsel

 

2009
legte Sohn Jerome Drechsel erfolgreich seine Abschlussprüfung als Steinmetz ab und arbeitet in der Firma mit.


Abschlussprüfung Steinmetz Drechsel

 

Nach über 9 Jahrzehnten besteht das kleine Familienunternehmen heute in der 3. und 4. Generation.

Handwerkliche Tradition und Kreativität bestimmen unseren Beruf, den wir gern auch unter Einbeziehung neuer Ideen ausüben.
Die Zufriedenheit unserer Kunden steht für uns an erster Stelle.

X
xxx
X